Liebe Kindergarteneltern!

Dieses „Kindergarten – ABC“ soll für Sie und Ihre Familie eine übersichtliche Informationssammlung sein, damit Sie und Ihr Kind sich bald in unserem Kindergarten eingewöhnen und wohl fühlen.

A

Aller Anfang ist schwer

Kurze Zeit ohne die Mutter auszukommen, kann schon vor dem Kindergarteneintritt geübt werden. Gelegentliche Trennungen ermöglichen es dem Kind, Sicherheit darüber zu gewinnen, dass die Mutter es nicht im Stich lässt. Dies wirkt sich nur dann positiv aus, wenn die Eltern jedes Mal zur vereinbarten Zeit wieder da sind. Auch den Eltern fällt es nicht leicht, sich von ihrem Kind zu trennen. Erklären Sie Ihrem Kind, wann Sie es abholen und zeigen Sie, dass Sie sich auf das Wiedersehen freuen, verabschieden Sie sich jedoch kurz und schmerzlos.

Alle mitgebrachten Sachen mit Namen kennzeichnen

Zur Unterstützung des Personals bitten wir Sie Turnkleidung und Beutel, Wechselkleidung, Hausschuhe, Matschhose, Handschuhe, usw…. gut lesbar mit Namen zu beschriften!

B

Brotzeit

Die Essenszeit ist für die Kinder ein wichtiger Bestandteil im Tagesablauf. Die Menge der Brotzeit sollte den Bedürfnissen Ihres Kindes angepasst und am besten in Frischhaltedosen verpackt sein. Die Brotzeit sollte abwechslungsreich und gesund sein. Deshalb sind Kaugummis und Süßigkeiten (Milchschnitte, Kinderpingui, usw.) nicht erlaubt.

D

Dankeschön

- sagen, möchten wir bereits an dieser Stelle für Ihre Mithilfe und Mitarbeit, für Anregungen und Kritik.

E

Elterngespräche

Diese dienen zum gegenseitigen Austausch über den Entwicklungsstand des Kindes. Besteht der Wunsch nach einem Elterngespräch, melden Sie sich bei der Erzieherin in der jeweiligen Gruppe.

Elternfragebogen

Einmal im Jahr evaluieren wir unsere pädagogische Arbeit mittels eines Elternfragebogens. Hier werden die Eltern zu unserer Arbeit und Arbeitsweise befragt und können ihre Meinung kund tun.

G

Geburtstage

Wir feiern diesen Festtag Ihres Kindes mit den Kindern in der Gruppe. Einmal im Monat werden die Geburtstage der betreffenden Kinder gemeinsam gefeiert. In der Regel backen wir, mit den mitgebrachten Zutaten der Kinder einen Kuchen oder essen Eis.

Gottesdienste

Als katholische Einrichtung ist der Ablauf des Kirchenjahres ein Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Mehrmals im Kindergartenjahr finden Gottesdienste statt, die von den Kindern gestaltet werden. Wir bitten Sie daran teilzunehmen.

H

Hausschuhe

Jedes Kind benötigt geschlossene Hausschuhe (keine Pantoffeln oder Crocs). Sie sollten mit Namen versehen werden.

Handtücher

Die Kinder benutzen im Kindergarten Stoffhandtücher, die täglich gewaschen werden.

I

Integration

Integration spielt bei uns in der Einrichtung eine Rolle, dadurch können auch Kinder mit Behinderung, von Behinderung bedroht oder mit Entwicklungsproblemen unseren Kindergarten besuchen.

J

Jahreszeiten

Der Jahreskreislauf wird bei unseren Themen und Projekten stets mit einbezogen.

Jugendamt

Diese Behörde steht dem Kindergarten und den Eltern bei Fragen und Problemen zur Seite. Auch zur finanziellen Unterstützung kann sich an das Jugendamt gewendet werden.

K

 Kindergartenpost

In regelmäßigen Abständen erhalten Sie Elternbriefe und Infoschreiben, aus denen Sie wichtige Termine und Informationen, aber auch Lieder, Gedichte und Anregungen entnehmen können.

Kinderkonferenz

Vor Beginn eines Projektes werden die Kinder in einer Konferenz gefragt, welche Wünsche, Ideen und Vorschläge sie für ein Thema haben. Durch eine demokratische Abstimmung wird dann ein Thema ausgewählt.

Kleidung

Die Kleidung für den Kindergarten sollte bequem sein und die Bewegungsfreiheit des Kindes nicht einschränken. Bitte haben Sie Verständnis, wenn die Kleider Ihrer Kinder beim Spielen und Basteln  schmutzig geworden sind.

L

Liegengebliebene Utensilien

Diese finden Sie in unserer Fundgrube im Eingangsbereich. Diese werden maximal 4 Wochen im Kindergarten aufbewahrt. Für mitgebrachte Gegenstände übernimmt der Kindergarten keine Haftung.

M

Martinsfest

Jedes Jahr am 11.11. findet unser Martinstag mit Laternenumzug statt. Hierzu ziehen wir bei geeigneter Witterung mit selbstgebastelten Laternen zu gemeinsamen Feier in die Kirche. Zu diesem Fest sind auch Schulkinder und die Mutter – Kind – Gruppe herzlich willkommen.

Mäppchen

Um den Kindern den Umgang mit Stiften, Spitzern und Radiergummi zu erlernen, bekommen alle Vorschulkinder der Einrichtung ein Mäppchen ausgeliehen, für das sie verantwortlich sind.

Missgeschicke

Oft gibt es im Kindergarten kleinere oder auch größere Missgeschicke. Aus diesem Grund sollen alle Kinder in ihrem Turnsäckchen Kleidung zum Wechseln haben. Diese Wäsche bitte in einer Plastiktüte aufbewahren und mit Namen beschriften

N

Nikolaus

Jedes Jahr besucht der Bischof Nikolaus die einzelnen Gruppen des Kindergartens. Wir vermitteln ein positives Bild des Heiligen, sodass die Kinder keine Angst bekommen.

Notfall

Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Telefonnummer (Arbeitsstelle, Handy, Privatnummer) immer aktuell ist, damit wir Sie im Notfall erreichen können.

Nichterscheinen

Sollte Ihr Kind krank sein oder aus einem anderen Grund den Kindergarten nicht besuchen können, geben Sie bitte bis spätestens 8.15 Uhr in der Gruppe Ihres Kindes Bescheid.

O

Ostern

Gemeinsam mit den Kindern feiern wir die Auferstehung Jesu. Für das Osterfrühstück segnet der Hr. Pfarrer die Osterkerzen und selbstgebackenen Lämmer. Auch der Osterhase bringt für jedes Kind ein Nest.

P

Parken

Viele Kinder fahren mit verschiedenen Bussen in den Kindergarten. Um ein gefahrloses Aussteigen der Kinder zu gewährleisten, bitten wir Sie inständig, die ausgewiesenen Parkbuchten zu benutzen. Das Parken auf der Straße vor dem Eingang gefährdet unsere Kinder!

Bitte denken Sie daran, dass der erste Parkplatz ein Behinderten-Parkplatz ist.

Projektarbeit

Im Laufe des Jahres werden im Kindergarten mit Hilfe der Kinder einzelne Themen genau erarbeitet. Dies können Sachthemen wie Bäume, Tiere, Pflanzen, Fachthemen wie Zahlen, Formen oder Farben usw. sein.

Portfolio

jedes Kind bekommt eine Portfolio-Mappe. Dies ist eine Dokumentation der Entwicklung Ihres Kindes, sowie der Zeit im Kindergarten. Für die Fotos, Blätter, Folien und die Mappe wird eine Unkostenbeitrag eingesammelt.

Q

Qualität

Die qualitative Arbeit in unserer Einrichtung ist sowohl dem Personal, als auch dem Träger wichtig. Deshalb besucht jede Mitarbeiterin mindestens einmal im Jahr eine Fortbildung.

R

Regenkleidung

Da wir versuchen täglich in den Garten zu gehen, benötigt jedes Kind Gummistiefel, eine Regenhosen und –jacke sowie eine geeignete Kopfbedeckung.

S

 Sommerfest

Der Höhepunkt des Kindergartenjahres ist unser Kindergartenfest. Wir üben mit den Kindern ein kleines Stück ein und führen es vor. Weitere Attraktionen sind die Tombola. Durch die Unterstützung aller Eltern wird es jedes Jahr ein unvergessliches Fest.

T

Turnen

Zum Turnen benötigt jedes Kind einen Turnbeutel mit einem T-Shirt, Turnhose, Turnsocken und Turnschuhe. Bitte versehen Sie alles mit dem Namen Ihres Kindes.

T-shirts

Wir haben Kindergarten-T-shirts, die die Kinder (und auch das Personal) bei Ausflügen, Wandertagen usw. tragen. Jedes Kind sollte eines besitzen, da es für uns die Aufsicht über die Kinder verbessert.

U

Unsere Umwelt

Um die Kinder zum Umweltbewusstsein zu erziehen, achten wir im Kindergarten auf Müllvermeidung. Der entstande Müll wird getrennt. Um Abfall zu vermeiden sollten bitte Brotzeitdosen benutzt werden.

V

Veranstaltungen

Der Kindergarten beteiligt sich bei vielen allgemeinen Festen und Feiern im Dorf. So bereichern die Kinder Veranstaltungen wie Ferienprogramm, Firmung, Fronleichnam und vieles mehr.

W

Wanderungen und Ausflüge

Wanderungen und Ausflüge die für die Kinder sehr erlebnisreich sind finden alljährlich statt. Informationen hierzu erhalten Sie rechtzeitig in einem Infoschreiben.

Weihnachten

Das Weihnachtsfest findet immer einen Tag vor den Ferien statt, hier werden die Kinder im Weihnachtszimmer vom Christkind beschenkt.

Z

Zeichen

Jedes Kind erhält bei Kindergarten-Eintritt einen Platz an der Garderobe, der mit einem Zeichen versehen ist. Dies kennzeichnet auch das Schubfach in der Gruppe.

Zeichnungen

In Zeichnungen und Bastelarbeiten drücken sich Kinder aus, schaffen Kunstwerke, die sie mit viel Mühe gefertigt haben. Darum sollten mit nach Hause gebrachte Zeichnungen Ihre Beachtung finden.

 

 

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen.